Nvidia-Treiber: Schwachstelle

Benutzeravatar
Cpt.Grato
Administrator
Offline
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:11

Nvidia-Treiber: Schwachstelle

Beitragvon Cpt.Grato » Mi 26. Apr 2017, 07:39


Nvidia-Treiber: Schwachstelle kann theoretisch als Einfallstor für Schädlinge dienen

Bild

25.04.2017 um 10:45 Uhr Ein Sicherheitsforscher von Sec Consult hat eine hausgemachte Schwachstelle in den Nvidia-Grafiktreibern gefunden, die von potenziellen Hackern als Einfallstor für Malware genutzt werden könnte. Die von den Grafiktreibern automatisch installierte Datei WebHelper.exe ist eigentlich ein aus der Ferne angreifbarer Node.js-Server, der auf Windows-Systemen auf der Application-Whitelist steht.

Mit einer Schwachstelle in Nvidia-Treibern kommt ein weiteres gefundenes Fressen für Kritiker von Update-Diensten. Die von Nvidia für seine Grafiktreiber genutzte Datei "Web Helper Services" ist ein angreifbarer Node.js-Server. Der Sicherheitsforscher René Freingruber von Sec Consult entdeckte die Schwachstelle und zeigte, wie der Node.js-Server unter dem Deckmantel der Datei Web Helper Services aus der Ferne gesteuert werden kann.

Der Node.js-Server fungiert dabei als Einfallstor für potenzielle Angreifer, die die Whitelist des betroffenen PCs manipulieren und somit Schadcode ausführen können. Eine Installation der Web Helper Services können Nutzer nicht umgehen, denn die Nvidia-Grafiktreiber installieren die betreffende Datei automatisch mit.
AdTech Ad

Das eigentliche Problem mit den Web Helper Services stellt sich wie folgt dar: Die Datei WebHelper.exe ist auf der Application-Whitelist zu finden, womit Windows-Systeme dieser Datei vollkommen vertrauen. Ein Angreifer könnte dank der Schwachstelle den Server eigenhändig starten und aus der Ferne steuern. Ebenso wäre es denkbar, dass ein Angreifer den Node.js-Server weiter nutzt, um Malware dank Nvidia-Whitelisting direkt zu installieren. Um das Sicherheitsleck noch auf die Spitze zu treiben, könnten potenzielle Hacker Zugriff auf die Webcam, Screenshots und Mikrofon-Einstellungen erhalten.

Ein Weg, diese Schwachstelle der Nvidia-Treiber mittels der WebHelper.exe-Datei selbstständig zu beseitigen, wäre das Deaktivieren der betreffenden Datei. Die Datei WebHelper.exe lässt sich aber auch einfach entfernen. Das Mindeste wäre es, den Dienst und seine Aktivitäten genau zu beobachten. Weitere Hinweise dazu bietet ein Artikel auf Ghacks.

Quelle : PC Gameshardware via Sec Consult via Heise
-Elite- -Elite- -Pathfinder-
VoiceAttack, EVA MusikAddOn

Zurück zu „Grafik“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast